31.8.2017, 17:17

Xherdan Shaqiri übernimmt seinen neuen VW Arteon

  • Xherdan Shaqiri’s Wahl: der neue VW Arteon
  • Sportlicher Grand Turismo im avantgardistischen Design
  • Innovative Assistenzsysteme der neuen Generation inklusive
  • Die schönste Verbindung von Raum, Komfort, Design und Dynamik überzeugte auch Xherdan Shaqiri
  • Mit neuem, dynamischen Kurvenlicht immer automatisch einen Blick voraus

Schinznach-Bad/Dübendorf - Xherdan Shaqiri sah den neuen VW Arteon bei seinem Besuch am diesjährigen Automobil-Salon in Genf zum ersten Mal. In diesem Moment wusste er, das wird sein neuer Dienstwagen. Es gibt klassische Limousinen. Und es gibt Sportwagen. Die einen bieten viel Raum und hohen Komfort, die andern eigenständiges Design und pure Dynamik. Der Arteon verbindet beides. Das hat auch Xherdan Shaqiri überzeugt. So durfte der „Kraftwürfel“ Anfangs dieser Woche auf der Anreise der Schweizer Nationalmannschaft ins Trainingslager Feusisberg seinen nagelneuen VW Dienstwagen in der Amag Autowelt Zürich in Dübendorf übernehmen.

Auf dem Weg nach Feusisberg ins Trainingslager der Schweizer Nationalmannschaft durfte Kraftwürfel Xherdan Shaqiri sich seinen nagelneuen VW Dienstwagen in der Amag Autowelt Zürich in Dübendorf abholen. Der Arteon, die neue sportliche Limousine der Marke VW, lässt die Augen des Fussballstars funkeln: „Schon als ich den Arteon auf dem Genfer Autosalon im Frühling das erste Mal gesehen habe, wusste ich, das wird mein neuer Dienstwagen!“ Besonders auf die tiefe Sitzposition freue er sich – vorher war er im stattlichen VW Touareg unterwegs.

Der neue Dienstwagen von Xherdan Shaqiri entstand auf der konstruktiven Basis des Modularen Querbaukastens (MQB). Quer steht dabei für vorn quer eingebaute Motoren; ein Kennzeichen der Volkswagen MQB-Modelle sind die weit nach aussen gerückten Achsen. Zwischen ihnen spannt sich ein grosser Radstand von über 2 Meter 80. Entsprechend kurz und knackig sind die Karosserieüberhänge des sportlichen Fastback-Modells. Verständlich, dass Xherdan Shaqiri dieses Auto spontan gefallen hat. Die Proportionen sind perfekt. Der MQB schafft aufgrund des langen Radstandes zudem Platz für eine überdurchschnittliche Beinfreiheit im Fond und ein grosses Kofferraumvolumen von bis 1557 Litern. Da hat alles Platz, was Xherdan für das Trainingslager mit der Schweizer Nati oder für eine Reise in die Ferien mitführen muss.

Zum avantgardistischen Gesamtkonzept des Arteon passen seine innovativen Assistenzsysteme. Drei der ganz neuen Technologien verdeutlichen das: Die automatische Distanzregelung (ACC) der neusten Generation berücksichtigt jetzt unter anderem Geschwindigkeitsbegrenzungen, Kurven, Kreisverkehre und Abzweigungen und passt die Geschwindigkeit automatisch an diese Parameter an.

Das neue, dynamische Kurvenlicht mit vorausschauender Regelung erkennt aufgrund der GPS- und Strassendaten des Navigationssystems ebenfalls, wann eine Kurve kommt und leuchtet sie bereits aus, bevor der Fahrer sie aktiv ansteuert.

Ein Plus an Sicherheit im Worst-Case bietet die neuste Generation des Emergency Assist: Sollte der Fahrer gesundheitsbedingt ausfallen, bremst der Assistent den Arteon im Rahmen der Systemgrenzen nicht nur ab, sondern lenkt ihn, sofern es der rückwärtige Verkehr zulässt, nun auch auf die ganz rechte Fahrspur. Dieses Assistenzsystem-Paket des neuen Arteon überzeugt auch einen Vielfahrer wie Xherdan Shaqiri – er fährt im Jahr mehr als 30‘000 Kilometer.

Der Arteon ist in den drei Ausstattungslinien Basis, Elegance und R-Line lieferbar. Bei der Motorisierung hat man die Wahl zwischen drei Benzinmotoren von 150 PS / 110 kW bis 280 PS / 206 kW respektive drei Turbo-Dieselmotoren von 150 PS / 110 kW bis 240 PS / 176 kW. Der permanente Allradantrieb 4MOTION ist bei den jeweiligen Top-Motorisierungen mit dem 7-Gang-DSG-Getriebe kombiniert. Preislich startet der neue VW Arteon mit dem 1.5-Liter-Benzin-Motor mit 150 PS / 110 kW bei CHF 44’300.-.

Der neue Arteon steht bei den VW Partnern selbstverständlich auch für alle andern, welche nicht Mitglied der Schweizer Nationalmannschaft sind, für eine Probefahrt bereit.

Share this: