31.1.2018, 13:51

Schweizer Autofahrer des Jahres 2017: Gewinner Pascal Wedam fährt ab sofort Golf GTI

  • Zürcher Pascal Wedam ist “Schweizer Autofahrer des Jahres 2017”
  • 25 Mitstreiter hinter sich gelassen und 14 anspruchsvolle Aufgaben erfolgreich gemeistert
  • Pascal Wedam: Ab sofort unterwegs mit Golf GTI
  • VW Ambassador für mehr Verkehrssicherheit

Schinznach-Bad/Zürich – Volkswagen, der TCS und die auto-illustrierte haben den „Schweizer Autofahrer des Jahres 2017“ erkoren: Sein Name ist Pascal Wedam und er stammt aus dem Kanton Zürich. Der Gewinner Pascal Wedam hat alle 25 Mitbewerber im Final hinter sich gelassen – 2,5 Punkte sicherten ihm den Titel. Die Preisübergabe fand letzte Woche an der Veranstaltung zur Wahl der „Best Cars 2018“ in Zürich statt.

Pascal Wedam ist mehr als ein normaler Autofahrer – er ist der „Schweizer Autofahrer des Jahres 2017“. 25 Mitstreiter und 14 anspruchsvolle Aufgaben galt es für den 35-jährigen Zürcher zu bezwingen – und das tat er. Ab sofort ist Pascal Wedam im Gewinnerauto Golf GTI auf den Strassen unterwegs.

2,5 Punkte sicherten den Titel
Letzten Herbst fand das Final des „Schweizer Autofahrer des Jahres 2017“ auf dem TCS-Trainingszentrum im bernischen Niederstocken statt. In den Vorrunden qualifizierten sich 26 Teilnehmer für den Finaltag, der im Golf R zu absolvieren war. Die drei Besten sprechen zwar nicht die gleiche Sprache – so stammen sie aus den drei Sprachregionen der Schweiz – beim Autofahren und alles rund ums Auto sind sie aber ganz bestimmt auf gleich hohem Niveau unterwegs. Am Ende lag der Zürcher Pascal Wedam eine Nasenlänge vorn und liess den Freiburger Guillaume Légeret und den Tessiner Fabio Orlando knapp hinter sich. Pascal Wedam ist ein Jahr lang als offizieller VW Botschafter für mehr Verkehrssicherheit unterwegs.

14 Herausforderungen zeichnen den besten Schweizer Autofahrer aus – darunter diverse Geschicklichkeitsparcours, einen Radwechsel, punktgenaues Bremsen, eine Schneeketten-Montage sowie das Beantworten von Fragebögen zu den Themen Strassenverkehr und Erste Hilfe. «Man machte sich ja im Vorfeld schon so seine Gedanken, was da eventuell auf einen zukommen könnte. Dass es aber so hart werden würde und einem so ganz nebenbei auch noch eine Fülle an theoretischem Wissen abgefragt würde, daran hätte ich im Traum nicht gedacht», meint Pascal Wedam zu den Prüfungen am Finaltag.

Vom GTI als Poster im Kinderzimmer zum GTI mit 230 PS
Peter Schmid, Brand Director Volkswagen Schweiz, gratuliert Pascal Wedam zum Titel „Autofahrer des Jahres 2017“: „Volkswagen Schweiz freut sich mit der Auszeichnung ‘Schweizer Autofahrer des Jahres’ seinen Beitrag zur Verkehrssicherheit in der Schweiz zu leisten. Bei vielen Autofahrern geht das eine oder andere Wissen über Verkehrsregeln oder Erste Hilfe mit der Zeit etwas verloren. Unsere Kandidaten mussten beweisen, dass sie fit in diesen Disziplinen sind. Mit Pascal Wedam hat der Wettbewerb einen würdigen ersten Gewinner hervorgebracht.“

Pascal Wedam kann sich seit letzter Woche offiziell „Schweizer Autofahrer des Jahres 2017“ nennen. Beflügelt vom Titel sagt er: „Ich kenne den GTI noch als Poster in meinem Kinderzimmer, zudem hat er im Quartett immer gepunktet - und jetzt drehe ich selber damit die Runden. Mit einer Leistung von 230 PS in Kombination mit dem moderaten Verbrauch wird das Auto zum Favoriten für jeden Autonarren.“ Pascal Wedam fährt ab jetzt ein Jahr lang den neuen Golf GTI.

 

Share this: